Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

WIM WIM

WIM - Freiheit für 1. Wirtschaft, 2. Information und 3. Meinung

Wahlbeteiligung in Dresden und Leipzig bei über 110%? ARD ZDF schweigt eisern über finale Quote

vor 1 Monat
0
0
54

Mehr zu dieser Thematik von mir auf Telegram: https://t.me/wim4u, Bitte unterstütze W.I.M. über http://www.a-way-of-being.com/ mit Musik-Download. "13.16 Uhr: Nun sind auch die Zahlen für das gesamte Bundesland Sachsen da. Im Freistaat gaben bis 12 Uhr 26,2 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab - also deutlich weniger als in den großen Städten. Aber: Auch hier gibt es einen deutlich positiven Trend. 2014 hatten zu diesem Zeitpunkt lediglich 14,9 Prozent der Sachsen ihre Stimme abgegeben. 12.40 Uhr: In Sachsen zeichnet sich eine hohe Wahlbeteiligung ab. In Stadtgebiet Dresden gaben bis 12 Uhr 53,3 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab. 2014 waren es nur 28,8 Prozent zum gleichen Zeitpunkt. Das liegt aber auch daran, dass sich die Zahl der Briefwähler nahezu verdoppelt hat. In Leipzig lag die Wahlbeteiligung bis 12 Uhr bei 41,9 Prozent. 2014 waren es lediglich 20,9 Prozent zur gleichen Zeit.", https://www.focus.de/politik/deutschland/landtagswahlen-2019-im-news-ticker-koalitionen-in-sachsen-und-brandenburg-wackeln-jetzt-entscheiden-die-waehler_id_11069862.html