Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Wahrheitsbewegung TV Wahrheitsbewegung TV

Alternative Medien für freidenkende Menschen

Viktor Orbán - Aktuelle Änderungen an der Familienpolitik in Ungarn

vor 1 Woche
0
0
32

Um die nationale Geburtenrate zu erhöhen, kündigte der ungarische Premierminister Viktor Orbán an, dass Frauen, die vier oder mehr Kinder zur Welt gebracht und erzogen haben, für den Rest ihres Lebens von der Einkommenssteuer befreit sein würden. Dies erklärte er in seiner Rede zur Lage der Nation am Sonntag in Budapest, in der er die Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik in einigen EU-Staaten erneut scharf kritisierte.

Der Premierminister sagte, dass diese Einwanderung erhöhte Kriminalitätsraten und Terroranschläge verursache. Er meinte zudem, dass eine höhere Geburtenrate ungarischer Kinder der Einwanderung aus muslimischen Mehrheitsländern vorzuziehen sei.

"Die historische Tradition dieser Art von Ländern endet [mit der Einwanderung], und eine neue Welt wird beginnen. In den Einwanderungsländern wird sich eine christlich-muslimische Welt mit einer ständig sinkenden Geburtenrate von Christen entwickeln", sagte er.

Orbán kündigte dann an: "Frauen, die mindestens vier Kinder zur Welt gebracht und erzogen haben, sind für den Rest ihres Lebens von der Einkommensteuer befreit."

Der Premierminister skizzierte auch eine Vielzahl neuer Leistungen für Familien mit drei oder mehr Kindern, wie z.B. Subventionen für Autokäufe und günstige Hypothekenbedingungen.
Quelle(RT Deutsch): https://www.youtube.com/channel/UC4kbRZt6oNrlokrqrnQXpKg