Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Tilo JUNG & naiv Tilo JUNG & naiv

JUNG & naiv

Diskussion über Qualitätsjournalismus mit Google, Axel Springer & Tilo

vor 4 Jahren
0
0
108

Die Landesvertretung Niedersachsen in Berlin hat am 27. November 2014 zur Podiumsdiskussion geladen: "Wie lassen sich Medienvielfalt und Qualitätsjournalismus sichern?" wollte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) von seinen Gästen wissen und anschließend mitdiskutieren.

Gäste: Dietrich von Klaeden (Cheflobbyist von Axel Springer), Hendrick Brandt (Chefredakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung), Ralf Bremer (Sprecher von Google), Ewald Dobler (Nordwestdeutscher Zeitungsverlegerverband) und Tilo Jung (Jung & Naiv/Krautreporter); Moderation: Ute Welty

Herauskam weniger eine Diskussion um Qualitätsjournalismus als mehr um die Frage, wie es mit den sterbenden Zeitungen weitergehen soll.

Jung & Naiv-Producer Alex Theiler hat die Runde festgehalten. Danke dafür.