upendo.tv verwendet Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.

Tilo JUNG & naiv Tilo JUNG & naiv

JUNG & naiv

Ex-Arbeitsminister Walter Riester (SPD) - Jung & Naiv: Folge 353

vor 7 Stunden
0
0
13

Werde ein Naivling/Abo ► http://bit.ly/1A3Gt6E
Unterstützt uns ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Walter ist ausgebildeter Fliesenleger und seit 1966 Mitglied der SPD. Er gehörte jahrzehntelang zu den führenden Gewerkschaftlern in Deutschland bis er 1998 Arbeits- und Sozialminister unter Gerhard Schröder wurde. In seiner Ministerzeit wurde die sogenannte "Riester-Rente" auf den Weg gebracht. 2002 wechselte Walter in den Bundestag und arbeitete bis 2009 als Abgeordneter. Laut Transparency International war er jahrelang das Parlamentsmitglied mit den höchsten Nebeneinkünften.

Mit Walter geht es zunächst natürlich um seinen Werdegang: Warum wollte er Fliesenleger werden? Wie ist er aufgewachsen, wie wurde er durch sein Elternhaus geprägt? Warum ist er in die SPD eingetreten? Was hat ihn in die Gewerkschafat geführt und wie hat er in diversen Aufsichtsräten großer Konzerne die Interessen der Belegschaft vertreten? Was hat er zB bei Daimler gemacht?

Ausführlich widmen wir uns dem deutschen Rentensystem: Wie hat es bis zu Walters Reform funktioniert? Warum musste es reformiert werden? Gab es keine Alternativen? Warum zahlen nicht _alle_ ein wie in Österreich? Warum gibt es separate Systeme für Beamter, Selbstständige und Politiker? Warum wurde die Beitragsbemessungsgrenze nicht abgeschafft? Warum wird das Rentensystem nicht anders finanziert anstatt nur durch Einkommen und Arbeit? Was war die Idee der "Riester-Rente"? Warum gibt es im reichsten Land Europas überhaupt Altersarmut? Würde Walter die "Riester-Rente" heute mit all dem Wissen und all den Erfahrungen der letzten 20 Jahre nochmal einführen? Und warum hat er nach der Rentenreform so viel Geld nebenbei verdient? Zum Schluss geht's auch noch um das bedingungslose Grundeinkommen...


Das und vieles, vieles mehr in der 353. Folge - wir haben sie am 13. Februar 2018 in Berlin aufgenommen.


Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: Jung & Naiv

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/