Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Stein-Zeit.tv Stein-Zeit.tv

Naturschallwandler - Anton Stucki bei SteinZeit

vor 4 Jahren
0
0
101

In diesem Interview geht es um ein außergewöhnliches, von Anton Stucki entwickeltes, der Natur nachempfundenes Lautsprechersystem - die Naturschallwandler.

Im Unterschied zu herkömmlichen Boxensystemen breitet sich bei den Naturschallwandlern der Schall kugelförmig aus, so, wie es auch in der Natur überall geschieht.
Bei der Entwicklung dieser Kugelschallsysteme ist besonderes Wissen über Geometrie eingeflossen. Damit die Lautsprecher geometrisch richtig angeordnet sind, braucht es das durch Anton Stucki intensiv erforschte Zusammenspiel vieler Elemente (z.B. Durchmesser und Volumen der verwendeten Körper, Wirkung von besonderen Proportionen und Zahlen wie Pi und Heilige Geometrie). Dies ist unter anderem in den Abständen der Bauteile umgesetzt, um eine sanfte Dynamik der Musik zu schaffen, die gleichzeitig in Resonanz gehen kann mit den natürlichen Proportionen, die in allen Lebewesen vorhanden sind, insbesondere beim Menschen. Diese Resonanzfähigkeit der Naturschallwandler ist besonders für die hörtherapeutische Wirkung und das fühlende Hören von Bedeutung.
Ein außergewöhnliches Merkmal der Naturschallwandler ist die gegenseitige Durchdringung der Kugelschallwellen der beiden Satelliten, wodurch ein dreidimensionales, akustisches Hologramm entsteht.

Menschen mit Hörproblemen können durch das von Anton Stucki entwickelte „MUNDUS-Basisverfahren zur Hörregeneration®“, welches die besondere Wirkung des Hologramms nutzt, ihr Gehör trainieren - denn „ Hören ist ein Lernvorgang“ und das Gehör eben „ kein Autoreifen, der sich abfährt“. Wir Menschen können alles trainieren, warum sollte das ausgerechnet beim Gehör anders sein.
Hören ist sehr komplex und hat viele Aspekte. Im Unterschied zum Sehen ist das Hören immer rundherum (360 Grad) und vermittelt uns Sicherheit und Orientierung im Alltag, oder eben Unsicherheit und Stress, wenn wir nicht mehr gut hören.
Hörbeeinträchtigungen beruhen immer auch auf nicht verarbeiteten traumatischen Erfahrungen. Dies gilt auch, wenn diese rein mechanisch ausgelöst wurden  (z.B. Verletzung des Trommelfelles durch Unfall) und eine Hörbeeinträchtigung weiterhin  besteht, obwohl die physische Wiederherstellung erfolgt ist, z.B. das Trommelfell nach einem Knalltrauma wieder zugewachsen ist.
Mit Hilfe der Naturschallwandler und dem Hörtraining können Menschen ihr Hörfeld Schritt für Schritt wieder aufbauen. Gerade für Menschen, die bisher glaubten, nur noch mit Hörgerät leben zu können, ist das oft ein sehr bewegendes Erlebnis.
Allerdings braucht es – insbesondere beim Tinnitus – eine Aufarbeitung des traumatischen Ursprungs-Erlebnisses. Durch das Training im Hologramm der Naturschallwandler kann immer eine Verbesserung des Hörens erreicht werden, was oft auch zu einer deutlichen Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen führt.
Die Anschaffungskosten für die Naturschallwandler sind relativ hoch. Es gibt die Möglichkeit, sie zu testen und zunächst zu mieten. Wir bieten grundsätzlich 2 verschiedene Systeme für die verschiedenen Bedürfnisse im privaten bzw. professionellen Bereich an.

Weiterführende Informationen finden Sie unter
http://www.naturschallwandler.com/