Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

RT DEUTSCH RT DEUTSCH

Berufsverband Rettungsdienst: Gewalt gegen Rettungskräfte bleibt oft ungesühnt

vor 1 Jahr
0
0
9

Es gehört mittlerweile leider dazu. Die Angst im Einsatz angegriffen zu werden. Immer öfter geraten Rettungskräfte wie Feuerwehr, Rettungssanitäter oder Polizisten im Einsatz in prekäre Situationen. Und das, obwohl sie eigentlich helfen wollen. Verbalen Entgleisungen und Drohungen steht immer öfter auch körperliche Gewalt gegenüber.
In Berlin steht seit Donnerstag ein 31-jähriger Mann vor Gericht. Der Angeklagte soll im Dezember 2016 einen Rettungsassistenten und einem Notfallsanitäter mit einem 20 Kilo schweren Einsatzrucksack attackiert haben.
Im Jahr 2017 hatte der Bund ein Gesetz verabschiedet, wonach tätliche Angriffe auf Polizeibeamte und Rettungskräfte härter bestraft werden sollen. Auf Attacken stehen nun drei Monate bis fünf Jahre Haftstrafe.
RT Deutsch sprach im Telefoninterview mit Marco K. König, dem 1. Vorsitzenden des Deutschen Berufsverband Rettungsdienst e.V. (DBRD), über den Alltag von Rettungsgeräten in Deutschland.

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.