Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

RT DEUTSCH RT DEUTSCH

Afghanistan: Mindestens 8 Polizeibeamte bei versehentlichem NATO-Luftangriff getötet

vor 4 Monaten
0
0
51

Mindestens acht afghanische Polizisten sollen am Donnerstag bei einem von der NATO geführten Luftangriff in der Nähe von Lashkar Gah in der afghanischen Provinz Helmand versehentlich getötet worden sein. Bei dem Angriff wurden 14 weitere Polizisten verletzt.

Der Angriff wurde angeblich von der NATO geführten 'Resolute Support Mission' im Bezirk Nahre Saraj durchgeführt. Nach Angaben des Leiters des Helmand's Provinzialrates Attaullah Afghan fand der Angriff statt, als afghanische Polizeikräfte gegen die Taliban in der Nähe der Stadt kämpften.

Die Aufnahmen, die am Freitag in Lashkar Gah gedreht wurden, zeigt afghanische Sicherheitskräfte, die den von den Luftangriffen betroffenen Ort inspizieren, sowie die verletzten Polizisten, die in einem lokalen chirurgischen Notfallzentrum medizinisch versorgt werden.

Der Sprecher der US-Streitkräfte in Afghanistan (USFOR-A), Oberst Dave Butler, erklärte, dass die afghanischen Verteidigungs- und Sicherheitspartner ihre Präzisionsluftunterstützung "bei schweren Kämpfen" mit den Taliban in Lashkar Gah erbaten.

Er stellte fest, dass die Koalitionstruppen "die angeforderte Unterstützung mit einer afghanischen Koordinationseinheit zurückgenommen haben, um sicherzustellen, dass die Gebiete frei von befreundeten Kräften sind".

Laut Butler berichteten und bestätigten die afghanischen Sicherheitspartner "dass die Gebiete frei von befreundeten Kräften waren", was sich als nicht zutreffend erwies, was zu "einem tragischen Unfall" führte, bei dem afghanische Sicherheitskräfte und Taliban-Kämpfer getötet wurden.

Der USFOR-A-Sprecher sagte, dass "wir diesen tragischen Verlust des Lebens unserer Partner bedauern", bevor er hinzufügte, dass "die Fehlkommunikation" untersucht werde, "um sicherzustellen, dass sie sich nicht wiederholt".
–––
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/rt_deutsch/

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.