Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Roban 2.0 & 3.0 Roban 2.0 & 3.0

Es ist eine Utopie zu glauben es geht weiter wie bisher!

Verein GAIA auf der Herbstmesse 2014 mit Auftriebskraftwerk der Firma Rosch

vor 4 Jahren
0
0
235

MESSE KLAGENFURT - Ein Interview zum Auftriebskraftwerk
http://www.gaia-energy.org/es-ist-soweit-mach-dich-energieautark/

Translation Englisch: https://dl.dropboxusercontent.com/u/54728080/Gaia%20links/Gaia%20interview%20Reuter.pdf

Das Funktionsmuster des AuKW (ROSCH-Auftriebskraftwerk), welches der Verein GAIA vom 17.- 21.09. 2014 auf der Herbstmesse in Klagenfurt präsentierte, löste großes Interesse aus. Die Möglichkeit für jeden, das 5m hohe Auftriebskraftwerk mit ca. 5 kWh Leistung zu erwerben, führte bei vielen zu großer Begeisterung, bei manchen aber auch zu Skepsis und Unglauben.

Jedenfalls wurden auf der Messe viele Fragen aufgeworfen, welche wir in diesem Interview versuchen wollen zu beantworten.

Da die industrielle Fertigung des 5kWh Modells seitens ROSCH erst gestartet werden kann, wenn eine Mindestmenge seitens GAIA geordert wird, ist es für viele Interessenten wichtig, größtmögliche Sicherheit in allen Fragen des Ablaufs und der Umsetzung dieses Projekts zu bekommen - damit sie sich entscheiden können, auch dabei zu sein.

Die finanzielle Sicherheit:
Nach Anzahlung ist die Restzahlung erst zu leisten, wenn der funktionierende Prototyp von GAIA-Technikern geprüft wurde. Dazu gehört auch die Bestätigung der vollen Funktionsfähigkeit. Die Möglichkeit zur Begutachtung des funktionierenden Prototyps erhalten alle Besteller. Zu diesem Zeitpunkt können sie noch von der Bestellung zurücktreten, wenn das AuKW nicht ihren Vorstellungen entspricht, Sie erhalten in diesem Fall auch die Anzahlung zurück.

Sicherheit bei der Errichtung:
Die fertigen Bausätze werden direkt an die Besteller ausgeliefert. In jeder Region wird bei einem Kraftwerksbesitzer das Kraftwerk unter Anleitung eines von GAIA geschulten Technikers errichtet. Bei diesem Workshop nehmen alle Kraftwerksbesitzer aus der Region teil. Sie erhalten dort das notwendige Wissen dazu und organisieren sich anschließend zum Aufbau der Kraftwerke in regionalen Gruppen. Wer sich technisch nicht in der Lage sieht, selbst mitzuhelfen, kann Dienste von technisch kompetenten Unternehmen nutzen, die sich bereits angeboten haben, Kraftwerke in verschiedenen Regionen zu moderaten Tarifen zu errichten.

Die funktionale Sicherheit:
Alle Bauteile des AuKW werden mit Industriestandard mit Bedacht auf jahrelange reibungslose Funktion gefertigt. Die wichtigen Komponenten Kompressor und Generator haben alle notwendigen Zertifizierungen und Produktgarantien. Das Kraftwerk wird so konzipiert, dass es leicht errichtet, leicht gewartet und sicher betrieben werden kann. Schon jetzt stehen Unternehmen bereit, die sich gerne um die regelmäßige Wartung der Kraftwerke kümmern möchten. Der Wartungsaufwand ist gering und beschränkt sich im Wesentlichen darauf, einmal jährlichen das Wasser zu tauschen, die Kontrolle und evtl. Tausch der Ventile bei Undichtigkeiten, sowie Kontrolle weniger Befestigungspunkte.

Bis 30.09.2014 besteht noch die Möglichkeit zur Anmeldung um als Pionier einer neuen Ära autarker Energiegewinnung dabei zu sein und das Kraftwerk noch zu einem Preis zu erhalten, der ausschließlich den Einkaufspreis und die kalkulierten Kosten für die Organisation und die Aufbauworkshops abbildet und für GAIA keinen kommerziellen Gewinn beinhaltet.

Hier finden sich alle aktuellen Informationen:
http://www.gaia-energy.org/es-ist-soweit-mach-dich-energieautark/

Kamera + Schnitt: Roban
Sprecherin: Sabine Weninger-Bodlak