Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Reicher & Stark Reicher & Stark

Mysterien ✩ Mindfuck ✩ Magie – Folgt uns in die Zwischenwelt!

054 - Jaguare & Perspektivismus. Der Dschungel als Garten, die Welt als Metapher

vor 2 Monaten
0
0
89

Mysterien ✩ Mindfuck ✩ Magie – Folgt uns in die Zwischenwelt!

Warum ist Blut für einen Jaguar Maniokbier und ein schlammiges Wasserloch für einen Tapir ein Tempel – und zwar buchstäblich? Inwiefern haben Tiere Häuptlinge und Schamanen? Was macht man mit Verstorbenen, die zum Jaguar werden und mit Menschen, die seelenblind geworden sind? Wie kommuniziert man mit Tieren? Wie betritt man die Welt der Spirit Masters? Wir nähern uns der komplexen perspektivistischen Kosmologie der Runa im Dschungel Ecuadors an, wie sie der Anthropologe Eduardo Kohn erforscht hat und überlegen, was das für uns als Magier bedeuten könnte. Immerhin handelt es sich dabei nicht um „Aberglauben“, sondern eine jahrhundertelang erprobte Überlebensstrategie im Dschungel.

0:00 Intro
1:22 Was ist Perspektivismus? Menschliche und nichtmenschliche Subjekte, die die Welt von ihren jeweiligen Perspektiven aus erfahren
3:53 Beispiele für perspektivistische Wahrnehmung: Jaguare, Tapire, Aasgeier, Schlangen und Cartoons
8:19 Kein Fixpunkt der Betrachtung, sondern ständig wechselnde Perspektiven: Warum sollte man im Dschungel mit dem Gesicht nach oben schlafen? Aus welchem Grund muß die Vogelscheuche für die Vögel bedrohlich sein?
14:25 Umgang mit Verstorbenen (die zum Jaguar werden)
18:50 Notwendige Perspektivenwechsel als Überlebensstrategie
20:14 Seelenblindheit als funktionale Jagdpraxis und die Kommunikation mit Tieren
25:30 Die Welt der Spirit Masters und Träume aus perspektivistischer Sicht
29:47 Perspektivwechsel lassen sich nur körperlich nachvollziehen

Perspektivismus – Grundlagen:
Menschen sehen Menschen als Menschen, Tiere als Tiere und Spirits als Spirits.
(Raub-)Tiere sehen Menschen als (Beute-)Tier oder als Spirits.
Spirits sehen Menschen als Tiere.
Tiere und Spirits sehen sich selber als Menschen.

BBC: Dolphins - Spy in the Pod, Ep. 2 - Dolphins purposely 'getting high' on pufferfish:
https://youtu.be/msx3BAhIeQg

JSTOR – Eduardo Viveiros de Castro, Cosmological Deixis and Amerindian Perspectivism:
https://www.jstor.org/stable/3034157

►► Besucht unsere Homepage: http://www.reicherundstark.at/
►► Besucht uns auf Facebook: https://www.facebook.com/Reicher-Stark-1706248616339488/
►► Tauscht Euch mit uns in unserer Facebook-Gruppe aus: https://www.facebook.com/groups/156186924911069/
►► Ihr wollt keine Episode versäumen? Abonniert unseren Kanal! Wir freuen uns über Eure Kommentare und Fragen!

♥ Unterstützt Reicher & Stark mit einer Spende: ♥
Bitcoin: 13LZRKwUMdhmNyS6Hv78BU6UNYM8nqMgLU
Dash: XgUnLgCpvbRAgZLEk75i7aMS5frKE1qqgn
Ethereum: 0x5bfD1D40E66d2B9588af89C7198ae5B45c897e78
Litecoin: LhBouLbihBgGRaASxstBWMdgKre8xZeomt

♥ Unterstützt uns auf Patreon: ♥
https://www.patreon.com/reicherundstark

★★★ Magie lernen: ★★★
https://www.magieschule.at/

►► Reicher & Stark empfehlen (Anzeige):
Eduardo Kohn, How Forests Think. Toward an Anthropology Beyond the Human: https://amzn.to/2FpbgAX

Title Design, Schnitt, SFX: Jörg Vogeltanz
Outro-Musik: Dr. Nachtstrom