Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

PI-NEWS TV PI-NEWS TV

Die ganze Wahrheit.

Dietmar Friedhoff kritisiert Entwicklungshilfepolitik der Bundesregierung

vor 1 Monat
0
0
131

Der niedersächsische AfD-Bundestagsabgeordnete Dietmar Friedhoff hat in einem Video-Statement für PI-NEWS die Entwicklungshilfepolitik der Bundesregierung kritisiert. Friedhoff: „Derzeit leiden in der Welt 800 Millionen Menschen an Hunger. Alle zehn Sekunden stirbt auf dieser Welt ein Kind. Es liegt nicht daran, dass es nicht genug zu essen gibt, sondern es liegt daran, dass es viele Ideologien gibt, die den Menschen drangsalieren, dass es korrupte Regime auch und gerade in Afrika gibt, die diese Menschen ausbeuten.“

Und empfiehlt: „Hier müssen wir viel mehr dahin kommen, diese Länder in die Selbstentwicklung und in die Selbstbestimmung zu kriegen, sich um diese Menschen, die ihnen anvertraut sind, zu kümmern.“

Denn bevor man sich die Probleme in aller Welt lösen zu wollen, sollte erstmal auf die prekäre Situation der Menschen im eigenen Land geschaut werden. Friedhoff: „In Deutschland leiden 500.000 Kinder an Mangelernährung. 500.000 Kinder gerade aus Hartz IV-Familien. Und viele Rentner.“

Friedhoffs Appel an die Bundesregierung: „Kümmern Sie sich um die Menschen in diesem Land. Es ist ein Skandal, dass in diesem Land 1,5 Millionen Menschen leben müssen, die sich nicht würdevoll ernähren. Und das ist die Aufgabe einer Regierung. Schämen Sie sich Frau Merkel, dass das in diesem Land möglich ist!“

Hier die Rede von Friedhoff zum Thema im Deutschen Bundestag, bei der Parlamentspräsident Thomas Oppermann (SPD) ihm zum Ende hin wegen Überschreitung der Redezeit das Wort entzog: https://youtu.be/DbJoRjMpgYI