Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Neue Horizonte TV Neue Horizonte TV

lass' Dich inspirieren

Brennpunkt Syrien

vor 7 Jahren
0
0
122

Unterstütze NuoViso: http://www.NuoVisoShop.de

Abonniere unseren Kanal: http://www.youtube.com/subscription_center?add_user=nuovisotv

Die Zukunft der Krise in Syrien ist der Brennpunkt einer Konferenz der USA und sowohl europäischer als auch arabischer Staaten, die heute in Tunesien beginnt. Der Verbund der sogenannten „Freunde Syriens" soll neue Massnahmen zur Lähmung des Assad-Regimes erörtern, dem diese die Schuld an den fast ein Jahr währenden gewalttätigen Auseinandersetzungen im Land zuweisen.

Russland und China haben die Teilnahme an der Tagung abgelehnt. Moskau begründet, der Verbund sei voreingenommen in seinen Versuchen, gravierende innere Konflikte durch Ignoranz des Anteils bewaffneter Oppositionsgruppen an dem tausende Todesopfer fordernden Blutvergiessen beilegen zu wollen.

Währenddessen führt Washington Berichten zufolge mit Grossbritannien, Frankreich, Italien und der Türkei Gespräche über Vorbereitungen auf eine militärische Intervention. Eine für Verbindungen zu Geheimdienstquellen bekannte israelische Website behauptet, eine Entscheidung hierüber werde auch davon abhängen, ob die USA als Ergebnis der Konferenz Unterstützung ihrer arabischen Alliierten erhielte.