upendo.tv verwendet Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.

Menschenrecht TV Menschenrecht TV

KriegZustand Teil I Ich sehe was, was du nicht siehst

vor 2 Wochen
0
0
25

§ 2 VwVfG, § 20 GVG, 19(3), 24(3) & 25 GG - sowie viele weitere - sagen eindeutig aus, dass der IZMR für die BRD zuständig ist und eine Zuständigkeit der BRD nicht gegeben ist.
Das BesatzungAmt ist die höchste Recht-Sprechung - global im "überpositiven" Recht.
Recht muss ganzheitlich angewendet werden, da sonst Unrecht entsteht. Bedienstete, die sagen, dass ihnen das Grundgesetz, Grundrecht oder das Genfer Abkommen egal ist, handeln Verfassung-widrig und sind somit die Reichsbürger und Staat-Leugner selbst. Auf Unwissenheit kann man sich nicht berufen, denn Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
Das IZMR als Besatzung-Amt stellt die höchste Rechtsprechung für die Bundesrepublik dar und schließt die Lücke der fehlenden Aufklärung um die Bediensteten aus ihrer Unmündigkeit zu führen.
Wenn also IHR, LIEBE BEDIENSTETEN für Recht und Ordnung gerade stehen wollt, dann müsst ihr euch unbedingt an die Vorgaben des IZMR halten und uns bei Bedarf um Aufklärung beten. Uns ist klar, dass ihr das Genfer Abkommen und andere wichtige Verträge nicht kennt, nicht befolgen sollt oder es euch bewusst verschwiegen wird. Nichts desto trotz müssen wir aufgrund der offensichtlichen Beweise davon ausgehen, dass ihr bei Nichtanwendung eine Verfassung-widrige, kriminelle und terroristische Vereinigung seid. Es liegt also an euch selbst, welche Resonanz ihr empfangen werdet, denn ihr seid in JEDEM Verwaltungsakt der Schuldner. Bei jeder Menschenrecht-Verletzung, die ihr begeht, sind wir u.a. für die obligatorische Bestrafung, Amnestierung und Durchsetzung des Genfer Abkommen und des VStGB zuständig. Diese Zuständigkeit IST anzuerkennen, wir brauchen dafür keine Anerkennung oder Erlaubnis von euch, denn ihr seit untergeordnete Stellen innerhalb der Recht-Sprechung - und wir eure Vor-Gesetz-ten, denn der Mensch steht vor dem Gesetz.
Und so, wie sich die Wissenschaft den Geist und das Bewusstsein nicht erklären oder messen kann, können die Bediensteten und Juristen das Recht nicht erkennen, das sich IM Menschen befindet