Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Lebens-Forum-Wohlstand Lebens-Forum-Wohlstand

gesund & glücklich in Fülle leben

Phänomen Anastasia - Band 3, Teil 2 - Anastasia, Raum der Liebe

vor 4 Jahren
0
0
201

Herbert H. Jungwirth stellt die Geschichte mit Konstantin Kirsch vor. Die Buchserie ist auch unter dem Namen „Die klingenden Zedern Russlands“ bekannt.

Hier die Kurzbeschreibung auf dem Buch: Um seinen Sohn zu sehen und Antwort zu finden auf zahlreiche Fragen unternimmt Wladimir Megre eine weitere Reise in die Tiefen der Taiga. Die Wildnis birgt jedoch ungeahnte Gefahren. Zudem muss er feststellen, dass er längst nicht mehr der Einzige ist, der nach Anastasia sucht. Einflussreiche Kreise sind auf sie aufmerksam geworden und trachten danach, ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten für die moderne Wissenschaft nutzbar zu machen. Dabei wird ihnen eine Erfahrung besonderer Art zu teil.

Der Leser macht in Band 3 ferner Bekanntschaft mit dem Wirken eines hochenergetischen Geistwesen und mit Anastasias „Antisystem“ der Kindererziehung, bei dem beispielsweise die traditionelle Rolle von Vätern und Lehrern hinterfragt und in neue Bahnen gelenkt wird. Der „Raum der Liebe“ spielt dabei eine zentrale Rolle für die gesunde Entwicklung des Kindes und die Verantwortlichkeit der Eltern. In diesem Zusammenhang erwartet auch Wladimir eine neue, umfangreiche Mission…

Weitere Informationen zu Projekten in Deutschland und Europa finden Sie auch unter: www.familienlandsitz-siedlung.de und www.waldgartendorf.de

Herr Konstantin Kirsch hat für die deutschen Anastasia-Bände 1 bis 10 den Gesamtindex/Stichwortverzeichnis erstellt. Das Buch ist im Govinda-Verlag erschienen und heißt Anastasia-Index.