Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Krosta TV Krosta TV

Dokumentation, Vortrag, Gespräch, Musik, und mehr...

Das ganze MONITOR Interview mit Reiner Braun. Mahnwache Dortmund 20.10.2014

vor 4 Jahren
0
0
49

Das politische Fernsehmagazin MONITOR das ARD Magazin vom WDR, war am 20. Oktober 2014 zu Gast bei der Mahnwache in Dortmund an der Katharinentreppe um eine Interview mit dem auswärtigen Gast Reiner Braun, einem der Sprecher der Koop Frieden, zu führen.

Die Rede von Reiner Braun auf dieser Mahnwache gibt es hier: http://youtu.be/kK3vp45vLdQ

Den Bericht der Monitor Sendung 668 am 23.10.2014 mit dem Titel:
"Krieg gegen den IS - Das Ende des Pazifismus?
Der Krieg gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" sei nur militärisch zu gewinnen, behauptet die Fraktionsvorsitzende der Grünen. Und auch die Linken scheinen sich angesichts der Bilder aus Syrien von ihrem Alleinstellungsmerkmal einer Friedenspartei verabschieden zu wollen. Stimmen, die vor einer weiteren Eskalation im Mittleren Osten warnen, sind dagegen kaum noch zu vernehmen. Ist ein militärisches Vorgehen gegen den IS also wirklich alternativlos? Oder werden so nur neue Konflikte mit neuer Gewalt geschürt? Es scheint, als hätten wir aus den militärischen Interventionen im Irak, Afghanistan und Libyen nichts gelernt.“
gibt es hier:
Link zur Mediathek der Sendung, der nach 7 Tagen gelöscht wird http://www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/videokrieggegendenisdasendedespazifismus100.html
Link zu einem Sendungsmitschnitt auf YouTube: http://youtu.be/lg-62E1Ucn8

Auf Grund der negativen Berichte über die Mahnwachen Bewegung in 2014, wurde das ganze Interview für die Mahnwache Dortmund aufgezeichnet, um hier in voller Länge für die Öffentlichkeit und den kritischen Zuschauer der Öffentlichrechtlichen Medien zugänglich gemacht zu werden.