Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Klimamanifest Heiligenroth Klimamanifest Heiligenroth

Eine Initiative von Klimarealisten seit 2007

Fundstück #014: Heiko Paeth: "Wir machen keine Prognosen" [PHOENIX, 28.06.2007]

vor 5 Monaten
0
0
105

Ein Hammer-Fundstück aus Juni 2007, auf das wir durch die ebenfalls guten Info-Videos von "Akademie Raddy" hingewiesen und erinnert worden sind, nämlich durch dieses Video, hier: https://youtu.be/VCNxm6R5iYE und den ergänzenden Infos in der Beschreibungs-Box zum Video. DANKE nochmals dafür.

Denn wir hatten diese "PHOENIX-RUNDE" vom 28.06.2007 immer schon in unserem Archiv, aber wussten nicht, dass darin dieser klasse O-Ton von Heiko Paeth in dieser Deutlichkeit zu finden gewesen ist. Diese PHOENIX-Runde fand ja auch vor dem Hintergrund statt, dass damals am 11.06.2007 auf RTL die Sendung "DER KLIMASCHWINDEL" mit der anschliessenden Live-Diskussion stattfand, wo die Klima(folgen)forschung erstmalig "Gegenwind" in der Öffentlichkeit erfahren hatte. Vor diesem Hintergrund sind auch die halbwegs ehrlichen Worte von Heiko Paeth zu erklären, die er wohl in dieser Deutlichkeit heutzutage vor einer laufenden Kamera nicht mehr sagen und wiederholen würde, obwohl sie immer noch Gültigkeit haben, was ja auch Stefan Rahmstorf im Prinzip im September 2013 im ZDF bestätigt hatte. (siehe: Fundstück #011)

Trotzdem werden manche Zuschauer einwenden, dass die Wissenschaft heute viel weiter sei als 2007 bzw. 2013 und es durchaus Prognosen geben kann. Wir wissen aber, dass die Modelle auch heute nicht die Wirklichkeit abbilden können. Dazu gibt es einen interessanten Artikel im Spiegel Nr. 13 vom 27. März 2019, Seite 98 bis 101, also ganz aktuell. Auf Seite 100 findet sich die folgende Textpassage:

"Die Temperaturen in der Arktis zum Beispiel klaffen in den verschiedenen Modellen um teilweise mehr als zehn Grad aus -
einander. Das lässt jede Prognose der Eisbedeckung wie bloße Kaffeesatzleserei erscheinen."

Auf Seite 101 steht:
"Einstweilen allerdings ist nur gewiss, dass die Menschheit
noch einige Zeit auf handfestere Klima-Prognosen wird warten müssen."

Dieser SPIEGEL-Artikel ist im Prinzip eine "Bankrott-Erklärung" der Klimawandel-Modellierer !!

Bitte deshalb auch anschauen, wie wir die angeblichen "TemperaturPROGNOSEN" von Harald Lesch in seinen Vorträgen im Jahr 2018 als definitiven Schwindel entlarvt haben, hier: https://youtu.be/MyPzHeBUu6Y?t=573

O-Ton- Nachweise, wie Politiker und Journalisten, den Begriff (Klima-) "Prognose" FALSCH anwenden, wie es Heiko Paeth bereits 2007 erwähnt hatte, finden Sie in den NACHTRAGS-Videos unserer Staffel 2, hier: https://www.youtube.com/playlist?list=PLdpbkJ-lqRikb8ma_GeaDe7R9RdrNXT-n


Die GESAMTE 43-minütige Phoenix-Runde vom 28.06.2007 haben wir heute auch zu Beweis- und Dokumentationszwecken hochgeladen, hier: https://youtu.be/k4ikKNLDQSg

Alle "Fundstücke", hier:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLdpbkJ-lqRinxll_UqSP2-tHq4-DhEJgF