Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

KLAGEMAUER.TV KLAGEMAUER.TV

Die anderen Nachrichten...

Entwicklungsdefizite und Langzeitschäden durch Inklusion | 23.03.13 | klagemauer.tv

vor 6 Jahren
0
0
113

http://www.klagemauer.tv/index.php?a=showportal&keyword=bildung&id=623

Aufgrund der UN-Behindertenrechtskonvention von 2006 wird zurzeit in unserem Bildungssystem unter dem Begriff „Inklusion" forciert, sämtliche Schüler in einer gemeinsamen Gruppe zu unterrichten. Dabei sollen auch körperlich, seelisch und geistig Behinderte keine gezielt auf sie abgestimmte Förderung mehr erhalten, sondern in den allgemeinen Schulen unterrichtet und die Förderschulen abgeschafft werden. Was die Befürworter dieser UN Konvention verschweigen, berichten Förderpädagogen aus der Praxis: Die Qualität der Schulbildung sinkt stark, weil die Schulen nicht die Unterstützung erhalten, die sie brauchen, um der Flut an hilfsbedürftigen Schülern gerecht zu werden. Sowohl Lehrer, wie Schüler und Behinderte sind so stark überfordert, dass Entwicklungsdefizite für die Kinder und dadurch Langzeitschäden in der Gesellschaft vorprogrammiert sind.