Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Kanzlei WBS Kanzlei WBS

Europas größter Rechtskanal

Nutzerfrage: Wie kommen Abmahnanwälte an IPs? Popcorn Time legal machen? | Kanzlei WBS

vor 4 Jahren
0
0
4

http://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de
___________________________________

Weitere Links zum Thema:

Nutzerfragen: http://youtu.be/w-9GTxH6wNo
Popcorn Time reagiert auf Abmahnungen: http://youtu.be/KsXAjN26w1k
Kommen jetzt doch Streaming-Abmahnungen auf die Nutzer zu? http://youtu.be/N4uAtsC0wqc
___________________________________

Nutzerfrage von Peter Lustig:

Ich hätte da mal 2 Fragen:
1. Wie kommen die Personen - die abmahnen - an die IP-Adressen der Nutzer ran? Sie müssten dann ja schon selber den Torrent/Film seeden/uploaden um eingehende Verbindungen abzugreifen. Bzw. die andere Richtung: Sie müssten den Torrent/Film leechen/runterladen um zu gucken woher es kommt. In beiden Fällen liegt doch dann eine Urheberrechtsverletzung vor, oder seh ich das falsch?
2. Angenommen ich schwing' die Programmierkeule und entferne den Programmcode, der für den Upload zuständig ist, sodass ich nur noch streamen kann. Wie würde da die Rechtslage aussehen? Vielen Dank :)