Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Kanzlei WBS Kanzlei WBS

Europas größter Rechtskanal

Ist Werbung auf Geldscheinen zulässig? ("Message on a banknote") | Anwalt Christian Solmecke

vor 4 Jahren
0
0
6

Ein Hamburger Marketingberater verspricht mit dem Projekt „Message on a banknote“ seinen Kunden eine enorme Reichweite. Das Prinzip: Die Werbebotschaften werden einfach auf Banknoten aufgeklebt und gehen auf diese Weise durch zahlreiche Hände. Gerechnet wird bei der Bestellung von 100.000 5-Euro Scheinen mit 10 Mio. Werbekontakten.

Weitere Infos unter: http://www.wbs-law.de/allgemein/message-banknote-eine-marketingstrategie-mit-zukunft-56619/

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen im Bereich Internetrecht und IT-Recht.. Darüber hinaus ist Solmecke Lehrbeauftragter der FH Köln für Social Media Recht.
__________________________

Weitere Links zum Thema:

Nutzerfragen: http://youtu.be/nbtnoQ3IMNo
Wo „kostenlos“ drauf steht muss auch „kostenlos“ drin sein: http://youtu.be/etkEnpBXVtA
Hotel darf keine Werbung mit 6 Sternen machen, die es nicht hat: http://youtu.be/WaTdOKzXkGU
__________________________

http://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de