Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Kanzlei WBS Kanzlei WBS

Europas größter Rechtskanal

Haben Mörder ein Recht auf Vergessenwerden? | Rechtsanwalt Christian Solmecke

vor 9 Monaten
0
0
7

Können verurteilte Mörder verlangen, dass ihre Namen aus Onlinearchiven gelöscht werden und dass nicht wieder in den Medien über sie berichtet wird? Eigentlich gibt es doch das Recht auf Vergessenwerden, oder?

Die Mörder des Schauspielers Walter Sedlmayr hatten vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte geklagt. Ob sie Erfolg hatten, erfahrt ihr in diesem Video.

Weitere Infos unter: https://www.wbs-law.de/internetrecht/sedlmayr-morder-darf-in-online-archiv-genannt-werden-24300/

Thema der morgigen Challenge: Können Künstlernamen vererbt werden?

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke hat sich als Rechtsanwalt und Partner der Kölner Medienrechtskanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE auf die Beratung der Internet-, IT- und Medienbranche spezialisiert. So hat er in den vergangenen Jahren den Bereich Internetrecht/E-Commerce der Kanzlei stetig ausgebaut und betreut zahlreiche Medienschaffende, Web 2.0 Plattformen und App-Entwickler.
Neben seiner Kanzleitätigkeit ist Solmecke Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet an der Cologne Business School (http://www.dikri.de). Dort beschäftigt er sich insbesondere mit den Rechtsfragen in Sozialen Netzen.
Vor seiner Tätigkeit als Anwalt arbeitete er über 10 Jahre als freier Journalist und Radiomoderator (u.a. für den Westdeutschen Rundfunk).



https://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de