Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Kanzlei WBS Kanzlei WBS

Europas größter Rechtskanal

Der BGH bestätigt: Ärzte müssen Bewertungen auf Jameda dulden | Rechtsanwalt Christian Solmecke

vor 4 Jahren
0
0
9

Vor kurzem hat der Bundesgerichtshof (BGH) im Einklang mit seiner bisherigen Rechtsprechung („Spick-mich Urteil v. 23.06.2009, Az. VI ZR 196/08) und dem Urteil der beiden Vorinstanzen (AG München – Urteil vom 12. Oktober 2012 – 158 C 13912/12, LG München I – Urteil vom 19. Juli 2013 – 30 S 24145/12) entschieden, dass Ärzte die Angabe personenbezogener Daten und der Bewertung ihrer Arbeit auf Bewertungsportalen wie „Jameda“ grundsätzlich dulden müssen (VI ZR 358/13). Eine Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts des klagenden Arztes wurde verneint. Die genaue Begründung steht noch aus.

Weitere Infos unter: http://www.wbs-law.de/internetrecht/der-bgh-bestaetigt-aerzte-muessen-bewertungen-im-netz-dulden-56267/

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen im Bereich Internetrecht und IT-Recht.. Darüber hinaus ist Solmecke Lehrbeauftragter der FH Köln für Social Media Recht.
__________________________________

Weitere Links zum Thema:

Nutzerfragen: http://youtu.be/UK0W6_lNRvY
Grundsatzentscheidung: BGH spricht sich für Anonymität im Internet aus: http://youtu.be/mHONHvBW1lY
Aktuelle Fälle: Bewertungen auf Jameda: http://youtu.be/n-COk_VlZUQ
__________________________________

http://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de