Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Jetzt TV Jetzt TV

Gelebte Weisheit - hierjetzt!

Muni: In seinem inneren Satsang bleiben

vor 6 Jahren
0
0
55

Dieser Satsang mit Muni fand im Oktober 2012 statt. Danke an Martha fürs Filmen (Jetzt-TV, Muni, Satsang20).
Es braucht nicht viel zur Befreiung; sich selbst beobachten und bemerken, dass da keiner ist, der handelt; das Prinzip ist immer simpel; über die Angst die Kontrolle zu verlieren; einfach da sein mit dem, was gerade auftaucht; die Qualität sein, die einfach nur sieht, was ist; nur sehen ohne zu bewerten; über die Angst vor dem Tod und der Todessehnsucht; nicht zu wissen, wie es weitergeht; wenn Mutlosigkeit da sein darf, dann taucht auch der Mut auf; „Weg-haben-Wollen" funktioniert nicht; in seinem inneren Satsang bleiben; Konzepte transzendieren, ohne sich damit zu beschäftigen; Satsang als Erholung von der Idee jemand zu sein; Umgang mit dem Thema Kirche und Schuld; alles, was passiert, dient der Bewusstwerdung; es allen recht machen wollen, sich selbst nicht den Raum geben; im Sein geht es nur darum zu sein und das ist Lebensqualität; wenn keiner da, ist gibt es kein Problem; immer wieder in alte Verhaltensweisen zurückfallen; der innere Guru ist in jedem Menschen und dieser unterscheidet sich nicht von dem äußeren Guru; wenn Du Dich nicht lieben kannst, dann hasse Dich; seinem Denken misstrauen; alles, was wir im Anderen sehen, ist auch in uns; Beziehungen als Katalysator für die Erkenntnis dessen, was in allen Facetten in uns ist.