Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Gerald Grosz Gerald Grosz

Aktuelle Beiträge zum Zeitgeschehen, zur Innen- und Außenpolitik.

Gretls CO2 Bilanz der Atlantikbezwingung

vor 1 Monat
1
0
60

Liebe kleine Gretl,

Du Schutzheilige aller Bevormunder und Verbotsprediger!

Du infantile Chefgouvernante aller Ökoterroristen!

Da bestiegst Du unter medialem Trommelwirbel Deine segelnde Nussschale um Wind und Wetter trotzend wie einst der fliegende Holländer äh die fliegende Schwedin die Vereinigten Staaten zu erobern. Du minderjährige Führerin der Weltuntergangssekte lässt sich also PR-gerecht in die USA schippern um den Vereinten Nationen das Fürchten zu lehren. Bang blicken Deine minderjährigen Fanboys und Fangirls, also Deine widerspruchslos hörigen Anhänger ins Netz, jede Seemeile wird weltweit dokumentiert, jede Gefühlsregung Deinerseits in den Zeitungen ausgeschlachtet, jede die sich Dir in den Weg stellende Welle wird im tägliche Bulletin mundfertig veröffentlicht. Eine ganze Heerschar an PR-Profis inszeniert Deinen epochalen Siegeszug im Atlantik, die Zähmung des Meeres. So schöne Bilder erreichen uns täglich vom Bootsausflug. Einziger klitzekleiner Schönheitsfehler: Die CO2 Bilanz Deines Segelturns ist doch nicht das Gelbe vom Ei, am End war alle nur Heuchelei. Wärst Du doch geflogen, hättest Dir viel Häme erspart und mir wahrscheinlich Freude gekostet. Es wäre wirklich umweltfreundlicher gewesen, wenn Du mit Deiner geldgierigen Sippschaft im Hintergrund einfach ein Flugzeug bestiegen hättest. Der CO2-Fußabdrruck Deines nur vermeintlich klimafreundlichen Bootsausfluges ist nämlich verheerend. Deine Helfershelfer werden quer über den Globus geflogen, damit Deine Klimakriegs-Barkasse wieder den Weg nach Europa zurückfindet.

Fazit: Meerwasser predigen, Flugkerosin saufen!

So verhält es sich überhaupt mit der von Dir losgetretenen Kampagne, diesem Hochamt der Heuchler. Aber sei es drum, ich wünsche Dir noch gute Reise. Eile geschwind, Du Sausewind, sonst findet Dich Rackete und bringt Dich zurück nach Italien.

In diesem Sinne:

Immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!

Ahoi!