Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Gerald Grosz Gerald Grosz

Aktuelle Beiträge zum Zeitgeschehen, zur Innen- und Außenpolitik.

Europa, der nützliche Idiot der USA, liefert Julian Assange aus

vor 6 Monaten
0
0
131

Für ein paar schmutzige Dollars, hauptsächlich durch Waffen- und Drogenhandel lukriert, entlässt also das korruptionistische Ecuador unter Führung des Sozialisten - mit dem bezeichnenden Vornamen eines Massenmörders - Lenin Moreno, den Aufdecker Julian Assange in die freundliche Obhut der Briten. Und Europa, der Kontinent der Meinungsfreiheit und Menschenrechte, der mutierte Hampelmann und nützliche Idiot der USA zeigt sich – vertreten durch die Pastorentochter Theresa May und ihr Chaoskabinett - wieder von seiner besten Seite. Können Sie sich noch an die gekünstelte Erregung der zweiten Pastorentochter kommunistischer Herkunft, Angela Merkel, erinnern, als die Affäre über die Abhörung ihres Handys durch die USA bekannt wurde? Können Sie sich noch erinnern, wie die europäischen Staats- und Regierungschef in Schockstarre verharrend, die Spionageaktivitäten der USA leise anprangerten? Können Sie sich noch erinnern, wie die Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Zusammenhang mit den US-Militärinterventionen im Nahen Osten bekannt wurden? Können Sie sich noch erinnern, an die betretenen Schalmeientöne des freien und demokratischen Europas, als die Kriegsverbrechen in den illegalen Folterwerkstätten der Amerikaner am Beispiel Guantanamos ans Tageslicht kamen? Können Sie sich noch erinnern, als es jene Fakten an die Oberfläche spülte, dass sowohl der Einmarsch in Afghanistan als auch in den Irak unter Vorspiegelung falscher Tatsachen widerrechtlich erfolgten? Für jene, deren Gedächtnis die Lebenszeit einer Schmeißfliege hat in Erinnerung gerufen: Es war Julian Assange, der durch sein Wikileaks der tatsächlich freien Welt, der Menschheit die Augen öffnete, die außenpolitische Heuchelei der USA anprangerte, Verbrechen aufdeckte. Und es war Julian Assange, der Europa zeigte, dass die USA kein friedliebender Partner in der Durchsetzung der Menschenrechte ist. Und anstatt George W. Bush vor den Menschenrechtsgerichtshof in Den Haag zu stellen, soll nun Julian Assange ans Kreuz genagelt werden. Ganz mein Humor und ganz auf Linie mit einem Kontinent wie Europa, dessen politische Stützräder Jean Claude Juncker, Therese May und Angela Merkel heißen!